Hypnosetherapie – Kommunikation mit dem Unterbewusstsein

Die moderne medizinische Hypnose ist ein kooperatives Kommunikationsverfahren, in dem der Patient in einen leichten Trancezustand geht. Dieser ist vergleichbar mit einer „Trance“, wie man sie in einem normalen Tagtraum oder beim Hören eines schönen Musikstückes jeden Tag erleben kann. In der hypnotischen Trance arbeitet der Patient mit intuitiven und bildlichen (imaginativen) Elementen an Lösungen oder Zielen, also nicht so sehr mit präzisem logischem Denken. Diese imaginative Trancearbeit ist immer in einen tragenden und geschützten Beziehungs- und Therapierahmen eingebettet: Patient und Hypnosetherapeut arbeiten eine längere Zeit vertrauensvoll zusammen. Es wird also nicht sofort und ausschließlich mit der Methode der Trance gearbeitet. Die moderne Hypnotherapie ist ein eigenständiges Psychotherapieverfahren, wie jüngere Forschungsergebnisse gut belegt haben. Die selbstorganisatorische Hypnosetherapie (Autosystemhypnose) fördert die Selbstentwicklung des Patienten und er kann lernen,

  • die Weisheit,
  • die Kreativität
  • die Hilfe und die
  • Lösungsfähigkeit

des tieferen inneren Bewusstseins für seine Ziele zu nutzen.

Behandlungsangebote der Medizinischen Hypnose